Eismaschine mit oder ohne Kompressor?

Eismaschine mit oder ohne Kompressor?

Eismaschine mit oder ohne Kompressor

Wer sich eine Eismaschine zulegen möchte, der steht vor der Entscheidung, ob sie mit oder ohne Kompressor sein soll. Wer sich dann noch nicht in der Materie auskennt, der steht vor dem Problem, sich erst mal durch viele Testberichte und Meinungen anderer Nutzer wühlen zu müssen, bevor man weiß, welche Eismaschine die richtige für einen selbst ist.

Wir haben hier für dich eine Umfrage zusammen gestellt, sodass du dir nicht viele Gedanken machen musst, ob du nun eine Eismaschine mit oder ohne Kompressor haben möchtest, sondern auf einen Blick eine Entscheidung treffen kannst.

Die größten Unterschiede beim Kauf einer Eismaschine mit oder ohne Kompressor

Im folgenden Abschnitt listen wir die größten Unterschiede zwischen Eismaschinen mit oder ohne Kompressor auf:

Verwendung

Der große Unterschied ist, dass die Eismaschinen mit Kompressor das Eis schon während der Zubereitung kühlen und langsam einfrieren. Dabei wird ständig gerührt, was eine besondere Cremigkeit des Eises zur Folge hat.

Das heißt, der große Vorteil einer Eismaschine mit Kompressor ist, dass man sie auch spontan einsetzen kann. Wenn man sich morgens überlegt, dass man abends zum Nachtisch gerne ein selbst gemachtes Eis hätte, dann ist das gar kein Problem.

Im Gegensatz dazu muss die Eismaschine ohne Kompressor nach der Herstellung des Eises relativ lange in der Gefriertruhe gelagert werden. Spontanes Eismachen ist da leider nicht möglich.

Auch vor der Herstellung des Eises muss der Akku der Eismaschine ohne Kompressor schon möglichst lange vorgekühlt werden.

Preis

Preislich gesehen schlägt die Maschine ohne Kompressor diejenige mit um Längen. Eismaschinen ohne Kompressor sind schon für niedrige zweistellige Beträge erhältlich, man muss nicht viel Geld ausgeben, um gute Qualität zu erhalten.

Bei den Eismaschinen mit Kompressor sieht es schon anders aus, denn dahinter steckt aufwendigere Technik, die man auch bezahlen muss. Die Preise für diese Eismaschinen liegen im dreistelligen Bereich.

Lagerung

Aufgrund des Kompressors sind die Eismaschinen, die einen haben, viel schwerer und größer. Man braucht entsprechenden Platz um sie lagern zu können. Die Eismaschinen ohne Kompressor sind leicht und lassen sich überall verstauen.

Die Größe der Eismaschinen ohne Kompressor liegt insbesondere auch darin begründet, dass sie Platz in der Gefriertruhe finden müssen.

 

Geschmack und Qualität

Bei dem Geschmacksergebnis liegen die Eismaschinen mit Kompressor vor denen ohne. Das liegt vor allem daran, dass das Eis während des gesamten Herstellungsprozesses gerührt und gleichzeitig gekühlt wird. Dadurch können sich keine kleinen Eiskristalle bilden, das Eis bleibt gleichmäßig cremig und doch durch und durch gefroren.

Außerdem lassen sich mit der Eismaschine mit Kompressor auch leichter andere Milcharten wie beispielsweise Soja oder Mandelmilch verwenden und man kann sich auch an Sorbets und Fruchteis probieren.

Fazit: Eismaschine mit oder ohne Kompressor

Grundsätzlich lässt sich sagen, dass eine Eismaschine ohne Kompressor vor allem für all diejenigen geeignet ist, die nur ab und zu Eis selbst machen möchten. Die, die die Maschine nicht so oft nutzen und denen es nicht so viel ausmacht, wenn sie ein bisschen länger auf das Eis warten müssen.

Alle anderen, die sich gerne an verschiedenen Eissorten probieren und denen Cremigkeit sowie Schnelligkeit wichtig sind, empfehlen wir bei der Frage Eismaschine mit oder ohne Kompressor eine mit zu kaufen.

Letzte Aktualisierung am 22.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

12 Gedanken zu „Eismaschine mit oder ohne Kompressor?“

  1. Wir haben uns eine Eismaschine ohne Kompressor zugelegt und sind absolut zufrieden damit. Negative Punkte bei Eismaschinen mit Kompressor scheint oftmals die Lautstärke zu sein. Meine Freundin hatte sich eine zugelegt und ganz schnell wieder verkauft da sie einfach zu laut wären – sagt sie…

    Antworten
  2. Eine Eismaschine mit Kompressor würde ich mir nur dann zulegen wenn du wirklich öfter selber Eis machen willst. Meine Kleinen lieben Eis und so haben wir uns eine Eismaschine mit Kompressor gekauft und bereuen es bis heute nicht. Klar ist Sie lauter aber dafür ist das Eis ruck zuck fertig. Das ist echt genial und meine Kleinen lieben es.

    Antworten
  3. Das ist einfach eine Preisfrage wenn du dich zwischen Eismaschine mit oder ohne Kompressor entscheiden willst. Die Eismaschinen mit Kompressor sind einfach sehr kostspielig und in meinen Augen überteuert.

    Antworten
  4. Ich habe mir heute morgen erst eine Eismaschine mit Kompressor bestellt. Habe vorher auch überlegt ob ich eine mit oder oder Kompressor bestellen soll…

    Sobald sie angekommen ist, kann ich dir mehr dazu sagen. Ich hoffe der Versand ist schnell und ich hab die Eismaschine noch diese Woche hier…

    die Kinder sind schon total scharf darauf und können es kaum abwarten. Bin gespannt und halte dich auf dem Laufenden!

    Antworten
  5. Wir haben unsere Eismaschine seit dem letzten Sommer. Zuerst haben wir uns eine ohne Kompressor gekauft, da war das Eis aber leider viel zu flüssig und gar nicht richtig gekühlt. Ich habe es dann immer in das Gefrierfach getan aber das hat es nur ganz hart gemacht. Also echt nicht zu empfehlen.

    Nach ein paar Versuchen waren ich und mein Mann dann echt frustriert, haben die Eismaschine ohne Kompressor wieder umgetauscht und uns eine neue mit Kompressor gekauft- siehe da, die ist viel besser. Das Eis ist zwar immernoch nicht so fest wie beim Italiener (wer weiß, welches Geheimrezept wir da nicht kennen:))

    aber superlecker und definitiv günstiger. Mir macht das Eis machen großen Spaß, man kann immer etwas Neues ausprobieren und ich finde es auch gut als Nachtisch wenn man Gäste hat. Mit dem Kompressor klappt es jetzt auf jeden Fall besser und ich bin zufrieden damit.

    Antworten
    • Ich habe eine Eismaschine mit Akku, also ohne Kompressor. Ich kann meiner Vorrednerin nicht 100 Prozent zustimmen. Ich meine, ich weiß schon was du meinst, das Eis ist nicht wirklich fest aber trotzdem sehr lecker und meine Kinder und Gäste lieben es.

      Du kannst es auch nur kurz in das Gefrierfach tun, dann wird es nicht zu hart. Der einzige Nachteil des Akkus ist, dass ich die Eismaschine echt ein bisschen zu laut finde. Welche Erfahrung habt ihr mit den Kompressor Eismaschinen gemacht? Sind die etwas leiser? Das könnte für mich der einzige Grund sein auf eine Maschine mit Kompressor umzusteigen.

      Antworten
  6. Hallo ihr Lieben, letzte Woche ist endlich auch meine neue Eismaschine eingetroffen *grins*…ich konnte es kaum abwarten sie auszuprobieren. Am Sonntag war es dann so weit, ich hab alle meine Freundinnen eingeladen und wir haben zusammen einen kreativen Eisabend gemacht.
    Es gab Limette-Gurken Eis (soooo lecker) und dann noch ein Walnuss Eis mit Zimt (das ist uns leider nicht so gut geglückt aber wir werden es noch einmal probieren) und dann hat meine Freundin noch das Rezept für ein Kusch-Sahne Eis mitgebracht was auch echt umwerfend geschmeckt hat. Ich glaube ich muss aufpassen, dass ich nicht zu sehr zunehme mit der neuen Eismaschine. Hihi…mein Freund wird sich freuen 😉

    Meine Maschine ist jetzt eine mit Kompressor. Klar, die war etwas teurer als die anderen aber nachdem ich online ein paar Erfahrungsberichte ob mit oder ohne Kompressor gelesen habe, habe ich gedacht, dass es definitiv besser ist gleich etwas mehr Geld zu investieren und dafür gute Qualität zu bekommen.

    Hat sich in diesem Fall echt gelohnt. Die Eismaschine ist leise, lässt sich gut reinigen und die Konsistenz ist echt super. Wir haben sogar Waffeln selbst gemacht und die Kugeln waren fest genug, um sie auf die Waffel zu setzen.

    Echt 1A!

    Antworten
  7. Antwort auf die Frage Eismaschine mit oder ohne Kompressor

    Hallo!

    Ich habe lange mit mir gehadert ob ich wirklich eine Eismaschine brauche. Ich habe die letzten Jahre immer Speiseeis ohne Eismaschine hergestellt und dachte, dass man die Maschine dazu eigentlich echt nicht braucht.

    Aber dann war ich bei einer Freundin, die ein Honig-Senf Eis (seeeeeehr lecker *yummy*) mit einer Eismaschine gemacht hat und ich war so begeistert. Die Vorteile überwiegen definitiv.

    Zum einen ist das Eis aus der Maschine viel cremiger und geschmeidiger. Und auch nach einigen Tagen im Gefrierfach kann man das Eis, das man mit der Maschine macht noch richtig schön in Kugeln formen (ich mache auch manchmal die Waffelhörnchen selbst, da passen die Kugeln dann perfekt hinein). Ein weiterer großer Vorteil von der Eismaschine ist auch, dass man unglaublich viel Zeit spart.

    Ohne die Eismaschine hat das Kühlen immer so 6 bis 7 Stunden gedauert. Die Eismaschine, mit Kompressor in meinem Fall, schafft das ganze in 30 bis 40 Minuten. Da kann ich sogar sonntags vor dem Essen noch schnell ein Eis zaubern und wir können es als Nachtisch genießen.

    Antworten
  8. Ich habe auch eine Eismaschine, aber die steht die meiste Zeit unbenutzt im Keller. Klar, bevor man sie sich anschafft, denkt man dass man ganz oft Eis macht, immer neue Rezepte ausprobiert und so weiter. Aber letztendlich macht man es dann doch leider viel seltener als geplant.

    Nichts desto trotz ist es natürlich schön, wenn man hin und wieder mal sein eigenes Eis zaubern kann. Ich hatte eine Eismaschine mit Kompressor, die hatte meiner Meinung nach, neben dem Vorteil, dass das Eis gleich servierfertig gekühlt war, einige Nachteile.

    Zum einen sind Eismaschinen mit Kompressor extrem groß, fast drei Mal so groß wie das mögliche Volumen, das man mit der Maschine produzieren kann. Außerdem sind Eismaschinen mit Kompressor ziemlich laut während des Kühlvorgangs.

    Bei mir war das Problem, dass davon mein Baby immer wach geworden ist – also musste ich die Eisproduktion immer an die Schlafens- und Wachzeiten der Kleinen anpassen 😉

    Antworten
  9. Antwort auf die Frage: Eismaschine mit oder ohne Kompressor?

    Hallo, unsere Eismaschine hat keinen Kompressor, ganz einfach, weil es mir echt zu teuer war damals. Die günstigsten gehen so bei 200 Euro los und ganz schnell kann man auch 300 oder 400 Euro ausgeben.

    Die ohne Kompressor sind deutlich günstiger, man muss das Eis dann nach dem Rühren einfach für ein paar Stunden in das Gefrierfach stellen- aber mir macht das nichts und ich habe eine deutlich günstigere Eismaschine!

    Antworten
  10. Eismaschine mit oder ohne Kompressor?

    Falls Ihr Rezepte braucht, könnt ihr euch gerne bei mir melden. Ich bin großer Fan von selbstgemachtem Eis und habe schon einige, verrückte, kreative und immer leckere neue Variationen ausprobiert.

    Könnt mir gerne eine Nachricht schreiben und ich lasse euch meine Rezepte zukommen. Wo ich gerade darüber rede, ich glaub ich fange gleich an mein leckeres Gurken- Zitrone Eis zusammen zu rühren…davon kann mein Mann nicht genug bekommen (und ich auch nicht;))

    Antworten
  11. Ich hab mir eine Eismaschine mit Kompressor gekauft und kann es echt empfehlen. Dann lieber einmal etwas mehr Geld ausgeben und für etwas Ordentliches haben denke ich mir.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar