Tapete oder Putz?

Tapete oder Putz? Tapetzieren oder verputzen?

Was ist Trend und bietet den größten Nutzen?

Tapete oder Putz?

Letzte Aktualisierung am 22.10.2020 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

5 Gedanken zu „Tapete oder Putz?“

  1. Wer nutzt heute noch Tapete? Viel zu umständlich und zeitaufwendig. Ich habe selbst mein Wohnzimmer verputzt. Das geht ruckzuck und sieht noch richtig gut aus.

    Antworten
  2. In unserer Wohnung haben wir überall Glattputz und den dann in verschiedenen Farben gestrichen. Optisch gefällt es uns schon sehr gut aber ich muss auch zugeben, dass es immer eine ziemliche Arbeit ist wenn wir das mal überstreichen wollen.
    Die Farbe bleibt oft an der Streichrolle hängen und wir fluchen jedes Mal wenn das wieder passiert. Deshalb haben wir jetzt eigentlich beschlossen, erst einmal alles weiß zu streichen und die Farbe wegzulassen. Schon schade, denn ich liebe es, wenn das zu Hause bunt und abwechslungsreich ist und man auch öfter einmal etwas Neues ausprobieren kann.

    Antworten
  3. Ganz egal wofür ihr euch entscheidet, nehmt auf jeden Fall keinen Rauhputz …der kann echt weh tun. Bin da bei meinen Eltern im Haus (ich glaube das war in den 90er Jahren ein Trend beim Haus bauen) jetzt schon öfter mal mit meinem Arm oder so hängen geblieben und das ist echt kein Spaß.
    Vor allem wenn ihr später auch mal Kinder wollt. Ich glaube denen ist es grundsätzlich egal ob ihr Tapete oder Glattputz habt nur Rauhputz kann unangenehm werden.

    Antworten
  4. Denke an Tapeten hat man mehr Freude. Also klar, auf den ersten Blick ist es mehr Arbeit. Man muss den Verputzer kommen lassen, der dann erst einmal das ganze Haus innen verputzt. Wenn das fertig ist, dann geht das Tapezieren los und manche wollen ja auch noch über die Tapete drüber streichen. Das macht mehr Mühe als wenn man nur verputzt, dafür sieht es auch viel wohnlicher und gemütlicher aus.

    Und mit Tapete kann man so viel machen. Es gibt so viele tolle Muster, Materialien und Farben – auf die Auswahl würde ich gar nicht verzichten wollen. Wisst ihr was ich meine? Mit dem Putz ist man eigentlich dann an eine Sache gebunden und kann sich kreativ gar nicht so wirklich austoben… nein nein Tapeten sind schon viel besser meiner Meinung nach. Schaut euch mal um was es alles gibt! Bsp. finden sich viele… http://tapeten-online.com/

    Antworten
  5. Schön, mal wieder eine Heimwerker Frage 🙂
    ist ja genau das richtige für mich 😉

    In diesem Fall kann ich aber wirklich gar keinen 100% Ratschlag geben, denn es kommt auf das Zimmer an und wie du es gerne gestalten möchtest. Im Treppenhaus zum Beispiel würde ich immer nur auf Putz setzen, insbesondere weil dort die Deckenhöhe oft so hoch ist, dass tapezieren so gar kein Spaß macht.

    Und außerdem muss man es hier auch gar nicht sonderlich gemütlich machen, das eher Kühle von Putz passt meiner Meinung nach gut. Das gleiche gilt für Bad und Küche beispielsweise. Ganz anders sieht es wiederum in Wohnzimmer und Schlafzimmer aus. Hier würde ich persönlich nicht auf Tapete verzichten wollen. Tapete gibt jedem Raum ein warmes, freundliches und wohnliches Aussehen.

    Und wenn Sie sich einmal für eine zeitlose Tapete entschieden haben, müssen Sie diese auch nicht oft austauschen. es sein denn Sie rauchen in Ihrer Wohnung 😉 aber an sich bleiben Tapeten lange schön und Sie haben damit mit Sicherheit mehr Freude als an dem Putz, der schnell mal kalt und unwohnlich wirken kann.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Mikey Antworten abbrechen